Kleine Freuden im Lockdown

Schlagwörter

, ,

Im Moment ist es nicht immer einfach, Freude zu empfinden.

Dabei sind es oft die kleinen Dinge, die Freude bereiten. Gestern war so ein Tag, an dem sich, wie ich bemerken konnte, viele Große und Kleine erfreuen konnten.

Nach langer Zeit hat es gegen Abend bei uns endlich geschneit. Es war nicht der bei uns so übliche zarte, feine Schnee, der vom Himmel fiel. Es war ein richtiges Schneegestöber und, was am schönsten war, es blieb sogar etwas von dem kalten Weiß auf der Erde liegen.

Voller Freude zog es auch uns nach draußen. Zuerst bauten mein Mann und ich einen Schneemann. Der erste Versuch ging etwas daneben. Der Kopf purzelte bald von den Schultern. Aber dann gelang es doch: Drei Kugeln blieben übereinander liegen. Dann noch schnell eine Kopfbedeckung gesucht und eine Karotte aus der Küche geholt. Fertig war unser Schneemann.

Dann machten wir einen kleinen Spaziergang durch unser Wohngebiet. Der frische, feuchte Schnee knirschte unter unseren Stiefeln. Es war einfach herrlich in der frischen kalten Luft.

Was uns aber auffiel: Unser Wohngebiet erwachte in dieser abendlichen Stunde zum Leben. Viele Paare oder auch einzelne Personen spazierten durch die dunklen Straßen. Eltern bauten mit ihren Kindern Schneemänner. Einige warfen sich auch Schneebälle um die Ohren. Helles Lachen drang durch die Straßen und Wege.

Es war einfach schön zu sehen, wie die Menschen nach draußen kamen und sich an dem Wetter erfreuten.

Unser Spaziergang sollte aber noch eine weitere Überraschung für uns bereit halten. Auf dem Rückweg zu unserem Haus sahen uns plötzlich zwei Äuglein neugierig an: Ein Fuchs stand auf dem Fußweg, schaute neugierig in unsere Richtung und als wir den Weg fortsetzten, trottete er langsam in das Dickicht zurück.

Was für ein schöner Abend.

Die Maus wird 50

Schlagwörter

, ,

Manchmal sind Nachrichten ja richtig interessant, auch für Kinder.

Am 12.01.2021 habe ich folgende Nachichten gesehen. Schaut selbst:

https://www.ardmediathek.de/tagesschau24/video/tagesschau24/jubilaeum-am-7-maerz-50-jahre-sendung-mit-der-maus/tagesschau24/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2Vzc2NoYXUyNC9jNDU4ZTE2My01YmFmLTRkZDItOGQ4YS1mN2U3ZGE2NGU3YzUvMQ/

Ja, die Maus wird 50 Jahre alt!

Ein Grund sich mal auf der Internetseite der Maus umzuschauen; eine tolle Seite zum Stöbern, Lernen und Spielen.

https://www.wdrmaus.de/

… wieder einmal ein Besuch im Puppentheater

Schlagwörter

, ,

Das Puppenthater MIRAKULUM habe ich hier schon vorgestellt. Heute möchte ich die Aufführung

„Die Abenteuer der Strubbelköpfe“

empfehlen. In der Beschreibung heißt es: „Klappmaul-Puppenspiel von und mit Thomas Mierau

Lasst euch überraschen!

 

 

2021 – Ein Blick in Richtung Sterne

Schlagwörter

, ,

2021 – ein neues Jahr.

Was wird es uns bringen?

Also das weiß auch ich nicht. Aber eine kleine Aussicht auf das Jahr 2021 aus atronomischer Sicht bietet das Team des Potsdamer URANIA – Planetariums.

Vielleicht können wir uns gemeinsam an den Sternen erfreuen?

Distanzunterricht

Schlagwörter

, ,

Das Lernen im Distanzunterricht ist schwer. Je jünger die Kinder sind, je schwerer fällt es. Oft fehlt es an der Organisation oder der Konzentration.

Ich habe da ein Angebot des Studienkreises gefunden, dass vielleicht helfen kann. Der Studienkreis bietet kostenlose Onlinekurse an, die diese Probleme aufgreifen. Vielleicht hilft es auch euch:

Ein Kurs „So kannst du dich besser konzentrieren“ findet am 12.02. von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. (Kursinhalte: Anhand von Entspannungs- und Konzentrationsübungen wird ihr Kind erfahren und erkennen, wie es seine Konzentrationsfähigkeit stärken und verbessern kann.)

Der Kurs „Dein Hausaufgabentraining“ findet am 19.02. von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. (Kursinhalte: Wie man seinen Arbeitsplatz einrichten und Hausaufgaben konzentriert erledigen kann, ist Thema dieser Kurseinheit. Ihr Kind wird lernen, seine Aufgaben planvoll zu erledigen und Störfaktoren auszuschalten.)

Zu beiden Kursen man sich anmelden unter:

https://www.studienkreis.de/lp/lernen-lernen-schnupperkurse/

Ein Blick hinter die Kulissen eines Puppentheaters

Schlagwörter

, ,

Am Anfang der Woche habe ich euch das Puppentheater MIRAKULUM vorgestellt. Der LINK zu dem Puppentheaterstück „Prinzessin Marzipan“ haben auch schon einige von euch genutzt.

Heute geht es nun einmal hinter die Kulissen dieses Puppentheaters aus Berlin. Im folgenden LINK könnt ihr euch ansehen, wie das Stück „Die drei Wünsche“ entsteht:

Und wenn ihr jetzt das Puppentheaterstück als Ganzes genießen möchtet, schaut hier herein:

Winterzeit

Schlagwörter

,

So langsam bekommen selbst wir Wintergefühle. Aber wir sollen zu Hause bleiben! Was kann man da machen?

Heute habe ich mal einige Vorschläge für euch:

  1. Basteln

Auf der folgenden Seite findet ihr verschiedene Ideen, die schnell umzusetzen sind. So kannst du dir den Winter in dein Zimmer holen:

https://www.kinderspiele-welt.de/winter/schneeflocken-basteln.html

2. Winterlieder hören und singen / vielleicht auch auf einem Instrument üben

Sicher habt ihr viele Kinderlieder zum Winter zu Hause. In der Schule haben wir oft die CD „Winterkinder“ von Rolf Zuckowski gehört. Ich möchte euch aber ein einfaches englisches Lied vorstellen, dass ich ganz toll finde und gern höre:

3. Winterliche Rezepte kochen oder backen

Viele Weihnachtsrezepte schmecken auch nach einer Winterwanderung im Wald. Vielleicht findet ihr etwas, dass ihr mit euren Eltern nachkochen oder nachbacken möchtet?

Weihnachtsrezepte für Kinder

 

 

Heilige Drei Könige

Schlagwörter

,

Heute ist der 6. Januar, Dreikönigstag.

Wer waren die Heiligen Drei Könige?

Die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland sind Figuren aus der Bibel. Sie stammen aus der Weihnachtsgeschichte. Viele Christen feiern die Heiligen Drei Könige und spielen sie in Gottesdiensten oder auf Paraden nach.

Die Drei Könige folgten dem Stern von Bethlehem. Sie wollten Jesus Christus als ihren neugeborenen Erlöser ehren. Die katholische Kirche feiert das Dreikönigsfest am 6. Januar. An diesem Tag, und nicht am 25. Dezember, wurde früher Weihnachten gefeiert. Heute ist es ein Fest am Ende der Weihnachtszeit. Die Bibel selbst sagt nichts Genaueres zu den Zeiten. Sie beschreibt bloss, dass die Drei Könige nach den Hirten und anderen einfachen Leuten zum neugeboren Jesus kamen. (https://klexikon.zum.de/wiki/Heilige_Drei_K%C3%B6nige)

Auch das könnt ihr euch ansehen:

 

Gut erklärt das auch dieser Film:

https://www.zdf.de/kinder/logo/erklaerstueck-heilige-drei-koenige-102.html

„Prinzessin Marzipan“ – Puppentheater

Schlagwörter

, ,

In diesen besonderen Zeiten suche ich immer wieder nach Angeboten, die euch Kindern auch Freude bereiten. So komme ich oft auf Theaterangebote, die online zu genießen sind.

Heute habe ich folgenden Vorschlag für euch (und es handelt sich um Werbung ;):

THEATER MIRAKULUM aus Berlin. Es handelt sich um ein traditionelles, professionelles Puppentheater. Wer mehr über diesen Theater und dessen Stücke erfahren möchte, kann hier einiges erfahren:

Theater Mirakulum – Kindertheater Berlin Mitte

Das Stück, das ich für euch ausgesucht habe, heißt: „Prinzessin Marzipan“.

„Kasper befreit mit Unterstützung der Zuschauer die Prinzessin aus den Armen des Zauberers Beulenzopf, der sie heiraten will. Aber vorher gilt es, die Hexe Warzennase und den Räuber Klotzbein zu überlisten. Mit vereinten Kräften und einem Zauberwort kann der Zauberer schließlich weggepustet werden. Zum Schluss ist die Prinzessin wieder befreit und kann mit Kasper ein flottes Tänzchen wagen. – Die differenziert beweglichen Handpuppen im Guckkasten richten sich besonders an die jüngsten Theaterzuschauer und beziehen sie aktiv mit ein. Dadurch werden direkte soziale Bezüge und Beziehungen hergestellt, menschliche Werte sowie purer Spaß und Fantasie vermittelt. Und Erwachsene dürfen sich dabei wieder jung fühlen. – Autor, Ausstattung, Inszenierung, Darsteller: Thomas Mierau, Produktion: THEATER MIRAKULUM, Aufführungsdauer: ca. 45 Min., Zielpublikum: Kitas, Familien, Schulen; Altersempfehlung für Zuschauer von 3 – 93 Jahren“ (www.ytti.de/kindertheater-puppentheater-in-berlin-in-corona-zeiten-livestream-und-mehr)

Schaut doch mal herein:

 

Der 1. Tag „Zuhause lernen“

Schlagwörter

, ,

Guten Morgen, ihr Lieben,

heute ist nun der erste Tag für euch, an dem ihr zuhause lernen sollt. Ich weiß, dass wir alles gut vorbereitet haben und ihr das schafft. Eure Eltern können helfen aber zeigt ihnen doch mal, was ihr schon alles allein könnt! Denkt an das, was ich euch in der Schule erzählt habe:

  • Suche dir einen ruhigen Platz und bereite ihn vor, wie wir den Schultisch vorbereiten! Lege dazu alle Materialien auf einen Stapel!
  • Entscheidet, ob du mit Deutsch oder Mathe beginnen willst!
  • Versuche herauszufinden, was du machen sollt! Lass dir hier von den Eltern helfen.
  • Beginne mit den Aufgaben und löse sie allein!
  • Lass die Aufgaben von den Eltern überprüfen!

Lege nun eine Pause ein! Öffne das Fenster und mache einige Fingerspiele oder übe einige Bewegungen aus dem Superhelden Action Training.

  • Bearbeite nun die anderen Aufgaben ebenso!

Solltest du bei einer Aufgabe Hilfe brauchen, frage deine Eltern. Sollten deine Eltern keine Zeit haben, lege die Aufgabe zur Seite und löse die anderen. Nachher kannst du deine Eltern fragen.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg und Freude am Lernen!